Krebs 2018-01-03T09:45:54+00:00

Minderung von Nebenwirkungen bei Chemotherapie und Bestrahlung

Minderung von Nebenwirkungen

Krebs

mehr zum Thema

Fake news für Krebspatienten?

21. März 2017|

Gestern las ich zufällig auf einem sogenannten „alternativen Blog“ einen Artikel: „Chemotherapie – Tod auf Rezept“. Unterfüttert mit einem Foto einer Frau unter Chemotherapie, ohne Haare, bleich im Gesicht und sehr mager. Unsäglich. Inhaltlich eine [...]

Die Achterbahn der Emotionen – und wie Sie sie lenken.

24. Januar 2017|

Die Achterbahn der Emotionen… Wer von einer Krebserkrankung betroffen ist, befindet sich im Grunde für lange Zeit in einer emotionalen Dauer-Achterbahn. Das ist einfach Stress pur. Es beginnt ja mit der Diagnose, die von einem [...]

Die verlorene Kraft des Hinhörens

22. November 2016|

…wir dürfen es dem Leben ablauschen Wenn ein Mensch in meine Praxis kommt, hat er in der Regel mehr oder weniger starke Beschwerden oder auch eine mehr oder weniger schwerwiegende Erkrankung. Manchmal ist die Diagnose [...]

Fruktoseintoleranz: Und nu?

10. Oktober 2016|

Fruktoseintoleranz: Hier handelt es sich um die Unfähigkeit des Körpers, Fruchtzucker zu verstoffwechseln. Fast jeder dritte Europäer leidet an dieser Störung. Obst, Gemüse, Säfte, Bier, Honig, Süßigkeiten, Fertignahrung sind die „Hauptkandidaten“ die nicht mehr vertragen [...]

Krebs

Um es gleich vorweg zu nehmen: Mein Angebot für Menschen mit Krebs richtet sich nicht gegen schulmedizinisch-onkologische Behandlungen. Meine Arbeit steht in Ergänzung dazu und hat zum Ziel, onkologische Krebstherapien verträglicher zu machen.

Dies geschieht dadurch, dass ich Sie in Ernährungsfragen sowie in komplementären Ansätzen berate und auch an Ihrer Seite stehe wenn Sie seelisch aus dem Lot kommen.

Ich weiß, wie Sie sich fühlen, wenn Sie eine Krebsdiagnose erhalten. Wie dann kein Stein auf dem anderen bleibt und oftmals das gesamte Umfeld ins Schleudern gerät. Und wie Sie selbst – in Schockstarre oder Panikreaktion keinerlei Orientierung mehr finden.

Viele Jahre lang schon begleite ich Menschen durch diese Erkrankung. Oftmals kommt jemand und sagt: „Chemotherapie kommt für mich sowieso nicht infrage“ – Nach und nach sondieren wir diese Aussage und oft steht am Ende das Ergebnis: „Ja, ich mache eine Chemotherapie und tue alles um diese Zeit gut zu durchleben“.

Krebs ist heute häufig kein Todesurteil mehr. Trotzdem ist der Weg zur Genesung ein schwerer Weg, alles Andere als Zuckerschlecken. Er fordert oft auch eine innere Auseinandersetzung, die wir gerne scheuen. Dann ist es gut, eine professionelle Unterstützung zu erhalten.

Ich bin da, mit meiner Kenntnis, die ich unter anderem bei der Gesellschaft für biologische Krebsabwehr erworben habe. Und mit meiner Empathie und menschlichen Stärke.

Konkret: Dank meiner Ausbildung bei der Gesellschaft für biologische Krebsabwehr und Fortbildungen im Bereich Misteltherapie und Mikronährstoffmedizin kann ich Sie in vielerlei Hinsicht begleiten:

Nebenwirkungsmanagement bei Chemo und Bestrahlung

Durch konkrete Anleitung und eine sinnvolle Ernährungsweise die auch den Säure-Basen-Haushalt positiv unterstützt.

Die Nebenwirkungen sind sehr unterschiedlich, je nach dem, welche Chemo gegeben wird. Ich konzentriere mich auf das, was Sie brauchen um gut durch diese Phase zu kommen. Dies umfasst sowohl Fragen des Alltags, der Ernährung, des Umgangs mit Konflikten als auch konkrete Hinweise zum Schutz der entsprechenden Organe, Ihrer Haut und Schleimhäute, Ihres Nervensystems. Auch hier ist es übrigens sinnvoll und wertvoll Ihre Darmgesundheit mit in den Blick zu nehmen. Denn der größte Teil unseres Immunsystems ist im Darm lokalisiert.

Oft habe ich noch einen Pfeil im Köcher auch wenn schon viel unternommen wurde und Sie immer noch starke Beschwerden haben.

Komplementäre Therapieformen die zusätzlich auf das Krebswachstum hemmend wirken können

Hier kommen sowohl die Misteltherapie, der Einsatz von Enzymen und Heilpilzen, Mikronährstoffe und sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe als auch Infusionen mit Vitamin-C und Protokollinfusionen aus der Cellsymbiosetherapie am häufigsten zum Tragen.

Langfristig krebsfrei leben

Hier begleite ich Sie über eine lange Lebensphase immer wieder, wir überprüfen regelmäßig unseren Therapieplan und passen ihn an Ihre Lebenssituation und die schulmedizinische Behandlung an.

Bitte melden Sie sich wenn Sie Anfragen zu konkreten Therapieansätze haben. Gerne gebe ich Ihnen meine Stellungnahme. Viele Informationen finden Sie auch in meinen Blogbeiträgen.

Ich bin da. Gerne wirklich von der Erstidiagnose an. Denn je früher Sie gut für sich sorgen umso besser kommen Sie durch diese Phase.