IMG_2408Gerade lese ich in einem Buch, das mir ein Patient schenkte: Wilhelm Schmid: “Gelassenheit. Was wir gewinnen, wenn wir älter werden”
Folgendes hat mich berührt:
Statt von Anti-Aging spricht er von “Art of Aging”. Vom natürlichen Sinn des Älterwerdens:
“…auch die Natur kennt ja das Prinzip Forever Young – sie verfährt dabei nur ganz anders als die moderne Kultur: Ewig jung bleibt sie, indem sie Leben vergehen und neues Leben entstehen lässt. Sie könnte jedes Leben auch mit einem schnellen Schnitt, einem Cut beenden, diesen Wunschtod vieler, der aber nicht für viele in Erfüllung geht, denn die Natur bevorzugt den langsamen Prozess des Älterwerdens: So bleibt Zeit, dem heranwachsenden Leben beizustehen, Erfahrungen weiterzugeben und neue Erfahrungen zu machen. Diesem Sinn gemäß zu leben heißt dann, floral gesagt: So lange fortzublühen für sich und Andere, wie es ein mehr oder weniger unverwüstliches Gewächs vermag – und einverstanden zu sein mit dem Verblühen. Das Leben zu feiern, solange es währt, das eigene und alles Leben – auch über das eigene hinaus. Die reife Fülle des Lebens zu erfahren – und dessen zeitliche Grenze gelassen hinzunehmen. Bin ich dazu in der Lage?”

Kaum habe ich diesen Inhalt schöner formuliert gefunden.
Dies teile ich gerne mit Ihnen.

Allen hier einen schönen Sommerabend!